2018 Weltgesundheitstag

2018 Weltgesundheitstag

Kategorien:  , .
Teilen:

Beschreibung

Heute hat mindestens die Hälfte der Weltbevölkerung keinen Zugang zu elementarer Gesundheitsversorgung. Zahlreiche Haushalte werden in die Armut gezwungen, weil sie für medizinische Versorgung aus eigener Tasche bezahlen müssen – was die Fähigkeit der Länder zur sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung ernsthaft behindert.

Aus diesem Grund verpflichten sich die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen, bis 2030 gemeinsam im Rahmen der nachhaltigen Entwicklungsziele (SDG 3.8) für alle Menschen weltweit eine Gesundheitsversorgung zu schaffen. Das bedeutet zu gewährleisten, dass alle Menschen Zugang zur notwendigen Gesundheitsversorgung haben. Die Mitgliedstaaten haben sich verpflichtet, ein Qualitätsniveau sicherzustellen, das Effektivität garantiert, und dass Menschen, die für diese Leistungen bezahlen, dadurch keine finanziellen Härten erleiden.

Wenn diese Vorhaben umgesetzt werden, wird sich der Gesundheitszustand der Menschen verbessern. Weltweite Gesundheitsversorgung verringert auch Armut, schafft Arbeitsplätze, belebt wirtschaftliches Wachstum im Sinne aller, trägt zur Verbesserung der Geschlechtergleichstellung bei und kann verhindern, dass Ausbrüche von Krankheiten zu Epidemien werden.

Am 7. April, dem Weltgesundheitstag, erinnern die Büros der WHO sowie die Mitgliedstaaten, die Zivilgesellschaft und Partner auf der ganzen Welt jedes Jahr an die Unterzeichnung der Verfassung der Organisation. Zu ihrem 70-jährigen Jubiläum widmet die WHO den Weltgesundheitstag 2018 der globalen Gesundheitsversorgung: #HealthForAll.

Die Weltgesundheitsorganisation begrüßt die Zusammenarbeit mit der Postverwaltung der Vereinten Nationen, um Aufmerksamkeit und konkretes Handeln weltweit zu fördern mit dem Ziel, für alle Menschen überall Gesundheit zu erreichen.